NEWS: Unser Erlebnis Energie Blog

Donnerstag, März 30, 2017
feed-image

Ihr Mietauto in St. Veit an der Glan

Sie wollen im Kärntner Zentralraum mobil sein, benötigen aber nur stundenweise einen fahrbaren Untersatz?

Dann ist das St. Veiter "Stadtmobil" als Mietwagenvariante die kostengünstige und schnelle Alternative. Für Sie steht ein nagelneuer elektrogetriebener Renault ZOE (5sitzig) zur Verfügung, den Sie in drei Tarifvarianten buchen können:

  • halbtags: 30 €
  • ganztags: 45 €
  • Wochenende (Freitag 13 Uhr bis Montag 18 Uhr): 80 Euro

 

Das "Stadtmobil" steht im Kunsthotel Fuchspalast für Sie bereit.

Buchungshotline: 0 42 12/46 60-600

Immer mehr St. Veiter lassen sich vom E-Mobil elektrisieren

 

Noch kein Jahr ist es her, dass die Stadtgemeinde St. Veit/Glan offiziell E-Carsharing mit dem Namen „Stadtmobil – St. Veit elektrisiert“ ins Leben gerufen hat. Nach intensiver Informations- und Aufklärungsarbeit hat der auffällig beklebte Renault ZOE mehrere tausend Kilometer heruntergespult – und viele treue Stammfahrer gewonnen.

Weiterlesen...

Für alle unter 26: Vergünstigter „be mobile“-Tarif fürs E-Carsharing

 

Die ersten Mitglieder des St. Veiter „Stadtmobils“ nutzen bereits fleißig das von der Stadtgemeinde St. Veit angekaufte Elektroauto in Form von Carsharing. Die Stadt möchte neben den derzeitigen Nutzergruppen (Pensionisten, Zweitautobesitzer und Unternehmer) auch Jugendlichen leistbare Mobilität anbieten. „Die jungen Führerscheinbesitzer haben nicht immer die finanziellen Mittel, um sich ein eigenes Auto leisten zu können und auch das Auto der Eltern ist nicht immer verfügbar. Daher haben wir genau für diese Gruppe einen eigenen vergünstigten Tarif für die Nutzung unseres Stadtmobils entwickelt“, erklärt Bürgermeister Gerhard Mock die Idee.

Mit dem Tarif „be mobile“ können die Jugendlichen das E-Auto für 60 Euro Grundgebühr pro Jahr nutzen – die Ersparnis zum Regeltarif beträgt 60 Euro! Die Fahrten selbst werden zu den herkömmlichen 30 Cent pro Kilometer abgerechnet.

Stadtmobil-Testwochen bis Ende März verlängert

Verlängert wurden zudem auch die Stadtmobil-Testwochen. Alle, die den Renault ZOE im Alltagsverkehr kostenlos testen möchten, können sich bis Ende März im Rathaus St. Veit/Glan unter 0 42 12/55 55-14 für eine Terminvereinbarung melden.

Den Infofolder zu den "be mobile"-Tarifen gibt es hier zum downloaden.

 

Alle weiteren allgemeinen Informationen zum Stadtmobil unter www.stveit.com/stadtmobil

 

 

St. Veit elektrisiert – die Energieprojekte für 2015

In diesem Video finden Sie kurz zusammengefasst die für 2015 geplanten Energieprojekte und einen ausführlichen Einblick in unser Carsharing-Modell "St. Veiter Stadtmobil":

http://www.kaerntentv.tv/index.php/video/435/sankt-veit-elektrisiert-energieprojekte-2015/#

 

Anmeldungen für das neue St. Veiter "Stadtmobil" ab sofort möglich

Ab sofort sind Anmeldungen für das St. Veiter „Stadtmobil”, dem stundenweisen Mietautomodell auf Elektrobasis, möglich. Buchbar ist der von der Stadt angekaufte Renault ZOE für Familien und Unternehmen stundenweise via Telefon, Internet oder Handy-App. Mit Jahreswechsel wird das „Stadtmobil“ auf den Straßen von St. Veit unterwegs sein. Die Stadtgemeinde St. Veit möchte den im Gemeindegebiet ansässigen Familien und Unternehmen helfen, die sehr hohen Kosten für die Mobilität zu senken.

Erfahrungswerte aus anderen Bezirksstädten Österreichs haben gezeigt, dass Mietauto-Systeme wie das „Stadtmobil“ von folgenden Nutzergruppe gerne in Anspruch genommen werden:

  • Besitzer von wenig benutzten Zweitautos
  • Senioren mit geringer jährlicher Kilometerleistung
  • Studenten ohne eigenes Fahrzeug
  •  Firmen, die temporär für ihre Mitarbeiter Fahrzeug brauchen.

Das „Stadtmobil“ wird im Parkhaus 2 an der Ossiacher Straße bei den bestehenden beiden E-Tankstellen zur Verfügung gestellt. Um das Auto benutzen zu können, ist im Rathaus eine einmalige Registrierung (Personaldaten, gültiger Führerschein etc.) erforderlich. 

Die Buchung selbst findet über ein einfach zu bedienendes und in vielen österreichischen Städten bewährtes System statt. Das Auto ist rund um die Uhr für alle angemeldeten Teilnehmer verfügbar. Bürgermeister Gerhard Mock: “Wir verschaffen damit unseren Bürgern und Unternehmern  die Möglichkeit, sich ein Zweitauto oder ein zusätzliches Firmenauto zu sparen.” Wobei das Projekt nicht nur auf das St. Veiter Zentrum beschränkt ist –  bei Interesse werden auch weitere E-Autos für die St. Veiter Siedlungsgebiete angekauft.

Kosten:

Pro Kilometer werden 30 Cent verrechnet, ab der 3. Stunde  werden je 3 Euro pro angefangener Stunde verrechnet. Für die Benutzung, Reinigung und Wartung wird in unterschiedlichen Kategorien eine jährliche Grundgebühr eingehoben – für Privatpersonen beispielsweise 120 Euro, für mehrere Nutzer pro Haushalt gibt es besondere Tarifabstufungen. Die Stadt schlägt zudem zwei Fliegen mit einer Klappe, denn in buchungsfreien Zeiten wird das E-Auto auch als Dienstfahrzeug genutzt.

Informationen und Anmeldung:

 Tel. 0 42 12/ 55 55-14

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

 www.stveit.com/stadtmobil

 

Bürgermeister Gerhard Mock mit einem baugleichen Renault ZOE, der ab Jahresbeginn 2015 als „Stadtmobil“ eingesetzt wird.

 

 

Infoabend: Startschuss für St. Veiter E-Carsharing

Die Stadtgemeinde St. Veit hilft Familien und Unternehmen, die Mobilitätskosten erheblich zu senken. In den nächsten Wochen wird von der Stadt ein nagelneuer Renault ZOE für ein Carsharing-System auf Elektro-Basis angekauft. Alle Informationen zum E-Carsharing-System und auch die Gelegenheit, den Renault ZOE vor Ort zu testen, erhalten Sie bei einem Infoabend am 2. Dezember 2014 um 18.30 Uhr im Fuchspalast. Pro Auto können rund 20 Personen am Carsharing-System teilnehmen – sichern Sie sich also beim Infoabend Ihren Platz für leistbare Mobilität.

 

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung zum Infoabend unter 0 42 12/55 55-14 bzw. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ersucht. Sollten Sie an diesem Tag verhindert sein und dennoch Interesse am E-Carsharing haben, melden Sie sich bitte ebenfalls unter der obigen Kontaktadresse. 

Investitionsförderung Photovoltaikanlagen rasch abholen

Die Förderaktion für neuerrichtete Photovoltaik-Anlagen seitens des Klima- und Energiefonds läuft im heurigen Jahr nur mehr bis 15. Dezember. Bis dahin muss die Anlage fertig installiert und abgerechnet sein. Als Service für alle Hausbesitzer hat die Stadtgemeinde St. Veit beim Infostand im Eingangsfoyer im St. Veiter Rathaus  Broschüren aufgelegt, in der Eigenheimbesitzer detailliert über die Fördermodalitäten informiert werden. Informieren Sie sich aus erster Hand und holen Sie sich eine Investitionsförderung bis zu 1875 Euro. Weiterführende Informationen gibt es auch unter www.meinefoerderung.at/pv2014

Anti-Stromfresser-Initiative: St. Veit hilft seinen Bürgern beim Stromsparen

Die Stadt St. Veit hilft ihren Bürgern, bares Geld zu sparen. Mit der dieser Tage gestarteten Initiative „Enttarnen Sie Stromfresser“ können alle St. Veiterinnen und St. Veiter ab sofort bei der Infostelle des Rathauses kostenlos für jeweils 14 Tage Energieverbrauchsmessgeräte ausborgen und ihre elektrischen Geräte zu Hause auf Herz und Nieren überprüfen.

„Die Benutzer können ohne technisches Vorwissen im Handumdrehen erkennen, ob ein elektrischer Verbraucher im Haushalt zu viel Strom verbraucht und eventuell sogar getauscht werden muss“, beschreibt Sonnenstadt-Projektmanager Andreas Reisenbauer das Ziel der „Anti-Stromfresser“-Initiative. Bei der Auswahl der Geräte sei daher bewusst auf einfache Bedienbarkeit geachtet worden, eine verständliche Beschreibung sorgt für problemlose Handhabung. Der Ausleihvorgang selbst wird über die Infostelle beim Rathaus-Haupteingang abgewickelt. Insgesamt stehen fünf Energieverbrauchsmessgeräte zur Verfügung – bei großer Nachfrage überlegt die Stadt den Ankauf weiterer Geräte.

„Mit unserer Vorreiterrolle in der alternativen Energiegewinnung haben wir uns österreichweit einen Namen gemacht.  Wir wollen aber auch bei der Energieeinsparung ganz vorne mit dabei sein und unsere Bürger sensibilisieren“, sagt Bürgermeister Gerhard Mock.

 Für detaillierte Beratungen vor Ort stellt die Stadtgemeinde den Kontakt zur Kelag-Energieberatung her, mit der die Stadt eine intensive Partnerschaft pflegt. Reisenbauer: „Wir hoffen natürlich auch auf einen positiven Impuls für die heimischen Elektrofachgeschäfte, wenn Bürger ihre Alt-Geräte gegen stromsparende Alternativen tauschen.“

 

Lesestoff am Radweg – die Geschichte der Beleuchtung

Die Stadt St. Veit hat ihre Straßenbeleuchtung mit einem Kostenaufwand von 1,2 Millionen Euro auf LED umgerüstet, dadurch erspart sich die Stadt 60 Prozent der Stromkosten. Um die Geschichte der Beleuchtung von der Glühbirne bis zur LED historisch plakativ darzustellen, wurde an der Ecke Glangasse/Schießstattallee ideal am Radweg gelegen ein LED-Infopoint mit zwei Schautafeln errichtet.

 

Wieder Zuwachs bei den St. Veiter Solarkraftwerken

 

Über 3,5 Megawatt Leistung werden schon derzeit im Gemeindegebiet von St. Veit/Glan auf unterschiedlichen Standorten gewonnen – in zwei Wochen bekommt die St. Veiter „Kraftwerksfamilie“ wieder Zuwachs. Beim St. Veiter Hallen- und Freibad entsteht dieser Tage auf dem Kabinentrakt, am Dach des Therapiezentrums und auf freien Flächen der Tennishalle ein Photovoltaikkraftwerk mit einer Leistung von 150 Kilowatt. Die Stadt lässt sich diese Investition 195.000 Euro kosten, 616 Solarmodule werden insgesamt montiert.

Weiterlesen...

Seite 1 von 5

THIS.PLAY

www.this-play.com ist für die Planung und Umsetzung sämtlicher in der Ausstellung präsentierten interaktiven Medien verantwortlich.

logo blue_

OVOS

Die Onlineagentur OVOS hat gemeinsam mit dem Fach- didaktikzentrum Physik der Uni Graz den Bereich erneuerbare Energie inhaltlich gestaltet sowie die Minigames und Wissens- datenbanken konzipiert und umgesetzt.

ERLEBNIS ENERGIE

Die multimediale Ausstellung im St. Veiter Fuchspalast

Mit E-Mobilität St. Veit erkunden

6 Renault Twizy 80 sowie unsere (e)Bikes sind für einen Ausflug in die schöne Umgebung der Stadt ideal geeignet. Verleih von Anfang Mai bis Mitte Oktober im Infozentrum Fuchspalast! → mehr Informationen

ÖBB Schulcard

Mit der ÖBB SCHULcard günstig zur Ausstellung Erlebnis Energie im St. Veiter Fuchspalast! Bestnoten für die SCHULcard: alle österreichischen Schulen und Jugendorganisationen reisen mit der Bahn in ganz Österreich besonders günstig und buchen direkt im Internet. Mehr Informationen unter
http://schulcard.oebb.at!

Kontakt

Ausstellung Erlebnis Energie
im Fuchspalast St. Veit
Info Telefon +43 (4212) 4660
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
So finden Sie uns!

nach oben